John Searle macht einen Witz über Behaviorismus

… und er lacht auch gleich selber darüber:

The best comment about behaviorism is the old joke about the two behaviorists after they just had sex. He says to her, “It was great for you, how was it for me?” (Laughter)

(Quelle: http://reason.com/archives/2000/02/01/reality-principles-an-intervie)

Nettes Interview, schon etwas älter, über Searles Denkweg, inklusive Derrida-bashing mit Hilfe von Foucault (!). Und am Ende eine interessante Bemerkung, bei der ich nicht weiß, ob man sie ernstnehmen kann. Searle berichtet vom Bildungshintergrund seiner Studenten und meint:

But I don’t teach many large freshman courses. When I did a few years ago I found I couldn’t teach at the level that I could when I started teaching here in 1959. And the reason was that I could not take for granted the cultural references. I couldn’t assume that everybody knew who Plato was. In 1959 the freshmen hadn’t read Plato, but they had heard of him. But by, say, 1975, you couldn’t assume that.

Ich kann kaum glauben, dass ein Studienanfänger in der Philosophie nicht mal den Namen Platon gehört hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 121 Followern an

%d Bloggern gefällt das: